Die offizielle Website der zwei Fabelhaften
  Startseite
    -- Gregory Helms --
    -- Jennifer Garner --
    Fanfragen
    Neuigkeiten
    Aktuelle Bilanz
    Helms is watching you!
  Archiv
  Gästebuch

   Greg's Entrance Theme
   Jen's Entrance Theme
   Double Trouble

Webnews



http://myblog.de/justfabulous

Gratis bloggen bei
myblog.de





http://img353.imageshack.us/img353/89/hiwyzv6.jpg
-Folge 1-
Es gibt Geheimnisse, die besser Geheimnisse bleiben sollten. Wenn jemand diesen Spruch als wahr bezeichnen kann dann bin ich es. Die besten Geschichten schreibt das Leben noch so ein Spruch und wieder bin ich der Verfechter. Kein Sorge ich schreibe gleich auch über die Anderen hier in der WFL doch war ich es doch dem am Ende wenn auch unfreiwillig die ganze Aufmerksamkeit beim PPV gehört hat. Es stand die Frage im Raum was ich nach meinem Ausraster gemacht habe. Genau DAS HIER. Ich habe diese Zeilen geschrieben. Einige Sachen die ich sagte waren nicht so gemeint und ich werde mich auch mal wieder in der WFL blicken lassen, ob als aktiver Wrestler sei mal dahingestellt. Aber jetzt gehe ich mal meiner richtigen Aufgabe nach denn diese Serie heißt ja nicht "Helms is trashing you!". Also auf gehts jetzt wirds produktiv.

Fangen wir doch wie es sich gehört ganz vorne an, bei einem Kampf der Extraklasse, Hulk Hogan gegen Brock Lesnar. Die Namen versprechen einiges und in anderen Ligen würde solche ein Auftreffen der Welten eine komplette Halle füllen. Aber was soll ich sagen wir sind hier in der WFL hier muss jeder bei Null anfangen, selbst so große Namen wie Hogan oder Lesnar.

Also hieß es für Euch beide erstmal den Opener von ClubFight zu bestreiten bevor es ans große Gold geht. Falls sich jemand fragen sollte wie man die Wörter Hogan und Extraklasse in einem Satz verwenden kann, kann ich nur sagen schaut euch den Kampf an. Der alte Fuchs Hogan hat den Kampf seines Lebens bestritten und schließlich auch gewonnen. Außerdem hat die WFL Verstärkung angemeldet, denn Y2J Chris Jericho wird die WFL mit seinem Können bereichern. Seien wir gespannt ob er sich jetzt wieder vollzeit auf das Wrestling-Biz konzentriert. Überhaupt scheint gerade ein reges Treiben bei der Führungspitze der WFL zu herrschen, was das Vergeben von Verträgen angeht. Zwei alte Bekannte kommen zurück. Einmal der Börsenhai, John Bradshaw Layfield und Big Sexy Kevin Nash. Beide für mich keine Unbekannten. Mit dem einen bestritt ich mein Debüt, mit dem anderen stand eigentlich einer großen Fehde nichts im Weg, hatte er doch ein großes Stable hier in der WFL aufgebaut.Aber was dann passierte ist dürfte allen bekannt sein... das Stable ist schlagartig auseinder gefallen. Aber ich möchte nicht weiter in der Vergangenheit rumwühlen, denn ein weiterer Superstar ist dazu gekommen und zwar der 3-Wochen WWE Champ ähm ich meine natürlich der meist beachtete WWE Champ der letzten Jahre, der Rated R Superstar Adam Copeland aka Edge. Wir werden sehen wie sie sich hier in der Liga entwickeln, also strengt euch an Guys vielleicht kämpfen wir eines Tages gegeneinander. War noch was? Ach so klar, ClubFight Kampf Nummer 2! Der selbsternannte König Booker oder wie ich zu sagen pflege der Burger King gegen Bobby “pure Muskelmasse“ Lashley. Der Kampf in einem Satz: Zwei Debütanten nahmen keine Rücksicht aufeinander, beide haben sich sehr weh getan, beide wurden ausgezählt. Punkt, Aus, Ende. Kommen wir doch nun im Eiltempo zum Main Event: HBK Shawn Michaels nebenbei TNO Mitglied gegen das Monster Nate Hatred. Für Michaels stand die Frage im Raum sein oder nicht sein. Verlierer oder Gewinner. Ein bisschen sehr poetisch, oder? Aber egal, zu dem Heartbreak Kid kann ich nur eins sagen er ist mir ein Mysterium. Seine Bilanz ist ja nicht gerade berauschend und doch stellt er sich doch wieder und wieder in den Ring. Und Freitag hat er wieder einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, dafür Glückwunsch auch wenn du ein Member der TNO bist. Wie heißt es doch so schön: Nobody is perfect. Aber nach meinem Geschmack habe ich hier schon viel zu viele Redewendungen in meiner Kolumne stehen und da mir nur ein begrentzer Platz hierfür zur Verfügung steht widmen wir uns doch einfach den gestrigen Tag. Alles stand unter dem schönen Namen “Freakin´Up goes Pay Per View.“ Und genau da geht meine Kolumne nun auch hin.

So nun ist also auch der zweite WFL Pay Per View in meiner Karriere Geschichte. Es war doch ein PPV? Oder nicht, oder doch? Egal, fest stand nur, dass die Zuschauer einen ganz besonderes Spektal zu sehen bekamen der selbst Georg Lucas das Mützchen vom Kopf fegen würde. Explosionen, Verhaftungen, Schiesserein und eine nicht ganz geglücktes Techtelmechtel. Vielleicht hat ja auch Peter Jackson seines Zeichen Regiesseur den PPV gesehen und er wird zugeben müssen seine These zum Herr der Ringe nochmals überdenken zu müssen. Aber wieso HERR der Ringe? Die Show wurde diesmal von einer Frau dominiert. Von wem ich rede? Tja das würde Rey Mysterio wahrscheinlich auch gerne wissen hat er doch während dem ganzen Kampf auf dem Trümmern eines Tisches seinen Schönheitsschlaf gehalten. Ich rede von Rebecca Knox! Sie ist nach einem spannend Fight völlig verdient, neue Pure Championesse geworden. Falls sich jetzt noch jemand traut die hübsche Irin als Kücken zu bezeichnen wird wohl bald eine Schultüte in die Hand gedrückt bekommen und die Einschulung in der Schule der K-Nox feiern. Aber fangen wir doch ab jetzt wie immer ganz vorne an. Es war einmal ein Olympiasieger der sich in der WWE immer wieder mit Verletzung rumplagen musste und nun in die WFL gewechselt ist, um was zu machen?
Rappen! Ja richtig! R-a-p-p-e-n unglaublich aber wahr! Und Hell er hat Erfolg damit! Letzte Woche hat er Hulk Hogan besiegt, diesmal musste Christian dran glauben. Mein gut geschultes Ohr sagte mir sogar, dass die Billardkugel eine regelrechte Rap-Welle ausgelöst hat. Selbst das Monster Brock Lesnar hat für kurze Zeit die Bronx zu seiner Heimat erklärt und die Möglichkeit des Sprechgesangs versucht auszunutzen... wie gesagt versucht. Egal Angle hat gewonnen, ob er nun weiterhin rappt ist seine Sache, Mund abputzen weiter geht's zum nächsten Match. Und dann wird's auch für mich unangenehm, sie ist der Grund warum ich hier in der dunklen Büro sitze und ein Kaffee nach dem anderen trinke. Die Rede ist von Mickie James. Sie muss nun gegen den Freibeuter Paul Burchill ran. Beide Wrestler sind mir nicht unbekannt, mit beiden hatte ich schon Vollkontakt bei unserem Pauli war dies beim letzten Pay Per View der Fall, bei Mickie war es... ach lassen wir das. Mickie hat gewonnen, und Schwups gehen wir zum nächsten Match. Kannte ich bei dem letzten Match noch beide Gegner stehen sich nun zwei Leute im Ring gegenüber die mir gar nichts sagen. Delirious und Charlie Haas. Was soll man zu den beiden schreiben? Der X-Divison Champion gegen eine der Attraktionen die Backstage rumlaufen. Wo hat man eigentlich diesen Delirious her? Falls das Office jemanden sucht, der Haas in den Allerwertesten treten soll, können sie auch mich nochmal fragen, ich mache das doch gerne. Er ist ein Mitglied der TNO und es wäre mir eine Freude für dieses Match von meinem voreiligen Ruhestand zurückzutreten und mich mit ihm zu messen... natürlich erst nach dem Titelgewinn der La Sensation Francaise. Ja genau, das war noch nicht das Ende während ich diesen Artikel schreib habe ich sehr viel über mich nachgedacht und beschlossen wieder in den Ring zu steigen. So eine Niederlage kann und werde ich nicht auf mir sitzen lassen, dafür bin ich zu ehrgeizig. Zum Schluss möchte ich nochmals Rebecca zitieren die sagte sie wolle alles dafür tun den Titel lange zu behalten und dafür sogar über Leichen zu gehen. Ein weiterer Grund warum sie zur La Sensation Francaise wechseln sollte. Sie hat die gleichen Ansicht wie wir, zu 100 %. In diesem Sinne, eine schöne Woche und vergesst nicht I´m watching you!
7.5.07 18:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung